Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

partners in crime

9. Dezember · 20:00

Konzert & Lesung & Songs
mit Jens Fischer Rodrian und Alexa Rodrian

Das Künstlerpaar Alexa Rodrian und Jens Fischer Rodrian sind seit 25 Jahren auf den amerikanischen und deutschsprachigen Bühnen unterwegs. Sie haben sich in N.Y. kennen gelernt, wo sie mit Ihrer World Music Band Lalla die Clubszene (Knitting Factory, CB´s Gallery u.v.a.) bespielten.
Seit 2000 sind sie zurück in Deutschland und arbeiten mit Künstlern wie Konstantin Wecker, Katja Riemann, Tim Neuhaus, der Blue Man Group, Demba Nabe (Seeed), Max Prosa, u.a.
Seit 2004 ist Berlin Ihr Zuhause. Sie kreierten die Konzertreihe Shared Night im B-Flat, haben zusammen mit Uli Gellermann die Assange Solikonzerte in der Musikbrauerei ins Leben gerufen und geben regelmäßig Konzerte im Zig Zag, mit diversen Gästen wie Lüül, BBB und Magdalena Ganter.
An diesem Doppelkonzertabend Partners in crime mischen die beiden Künstler die Programme Ihrer beiden Projekte One Hour To Midnight und Wahn & Sinn.
Sie nehmen wesentliche Entwicklungen in Kunst, Kultur und Gesellschaft in Ihren Songs, Gedichten und Essays auf. Die Auswirkungen der Maßnahmen, die in den letzten zweieinhalb Jahren weltweit getroffen worden sind, werden in Ihrem Programm ebenfalls thematisiert.
Beide haben an den Aktionen #friedensnoten und #allesaufdentisch teilgenommen.

Alexa Rodrian, ist Sängerin, Songwriterin, Lyrikerin und freie Autorin. Die zweisprachige Künstlerin ist nach langjährigem Aufenthalt in New York (Master of Music an der Manhattan School of Music) 2004 in Berlin gelandet. 2020 erschien ihr 5. Soloalbum „One Hour To Midnight“ (EnjaRecords), wieder mit Texten und Kompositionen aus eigener Feder, eine Platte aus einer starken femininen Position.  Derzeit schreibt sie an Ihrem zweisprachigen Lyrikband Hexenstunde, der 2023 erscheinen wird. In den Jahren 2015 bis 2018 war sie aktiv in der Flüchtlingsarbeit tätig.
alexarodrian.de

Jens Fischer Rodrian, ist Musiker, Lyriker, freier Publizist, Autor und Bürgerrechtsaktivist.  Seit vielen Jahren arbeitet er als Kreativdirektor und Musiker für die Blue Man Group, produziert Alben für Künstler wie Konstantin Wecker, Alexa Rodrian, Katja Riemann und Tim Neuhaus und schrieb Filmmusiken für zahlreiche preisgekrönte Dokumentationen und Kurzfilme. Er ist Autor des Gedichtbandes „Sich kurz fassen – ach“. Seit 2017 ist er mit seinem Slam-Poetry-Konzertabend auf Tournee.
Im März 2022 erschien sein Buch „Die Armada der Irren“ auf Rubikon, in dem er widerständischen Künstlern eine Stimme gibt – mit vielen Gastbeiträgen und Songs die u.a. auch auf dem erfolgreichen Album Protestnoten zu hören sind.
wahnundsinn.com

Eintritt: 12.- €, erm. 8.-

Kartenvorbestellungen sind möglich über reservierung@club-voltaire.net
Bitte verbindlich anmelden und spätestens um 19.40 Uhr kommen.

 

Details

Datum:
9. Dezember
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Club Voltaire
Haaggasse 26b
Tübingen, 72070 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Club Voltaire