Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jakob Bänsch Quartet – „Opening“

13. März · 20:30

Der preisgekrönte Trompeter und Komponist Jakob Bänsch gehört zu den Rising Stars der europäischen Jazzszene. Seit 2020 ist er Mitglied des Bundesjazzorchesters, des WDR-Young-Composers-Fellowship-Programms und Stipendiat der Elbphilharmonie Jazz-Academy. „Kraftvoll souverän in der Nachfolge klassischer Meister seines Fachs“ (SZ) hat er nun sein Debütalbum „Opening“ veröffentlicht. Mit seinen eigenen Bands spielte er bereits in renommierten Clubs und auf Festivals (u. a. Leverkusener Jazztage, Jazz Baltica, JazzOpen), daneben arbeitete er mit internationalen Jazzgrößen wie Nils Landgren, Wolfgang Haffner, Billy Hart, Emil Mangelsdorff und als Solist mit der WDR Big Band zusammen. Auf seinem Debütalbum stellt er zusammen mit seinem 2022 gegründeten Quartett seine eigene Musik vor, eine Kombination aus lyrischen Melodien, virtuosem Jazz, sphärischen Klangwelten sowie symphonischen und klassischen Elementen. Das Album beeindruckt mit Bänschs unglaublicher Technik, Intonation und Kompositionsvielfalt und erinnerte den US-amerikanischen Journalisten Bill Milkowski bereits an das Debüt des jungen Wynton Marsalis.

Jakob Bänsch (trp, flh)

Niklas Roever (p)

Jakob Obleser (b)

Leo Asal (dr)

https://www.jakobbaensch.com
Eintritt: 18 €, Schüler/Studenten: 8 €

Kartenreservierung: www.jazzclub-tuebingen.de

Details

Datum:
13. März
Zeit:
20:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Jazzclub im Club Voltaire
Haaggasse 26b
Tübingen, 72070
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Jazzclub Tübingen