Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

BALIK_BALIK

31. Oktober · 20:00 - 22:00

SOLODUOTRIO – Neue Töne aus der Quarantäne
In dieser einmaligen Konzertreihe präsentiert der Club Voltaire zwischen dem 11.9.2021 und dem 19.2.2022 kreative Künstler*innen, die in der Zeit der Corona-Lockdowns Solo-, Duo- und Trio-Programme entwickelt haben. Sie sind Zeugnisse einer ganz besonderen Zeit. Das außergewöhnliche Programm reicht von Singer/Songwriter, Jazz, Neue Musik, Experimentelle Musik über Worldmusic bis zur Literaturperformance.

Heute, bei der zweiten Veranstaltung der Reihe, stehen Dagmara Kraus, Anne Munka und Kinga Tóth auf der Bühne.

Das offene Kollektiv BALIK_BALIK untersucht im Spannungsfeld von Performance und Semiotizität die diversen Möglichkeiten der Übersetzung von Sprache in Klang, Bild und Ausdruck.

Die drei involvierten Künstlerinnen Dagmara Kraus, Anne Munka und Kinga Tóth verbindet die Freude am Erforschen der klanglichen Möglichkeiten von Sprache, wobei eine aus der Literatur, eine aus der Musik und die dritte aus Lautpoesie und Sprachwissenschaft kommt.

In dem März 2021 gegründeten Kollektiv vertiefen die Künstlerinnen die lose Zusammenarbeit der letzten 3 Jahre. Nach diesjährigen Auftragsarbeiten für das Literarische Colloquium Berlin und Forum Stadtpark Graz wenden sie sich nun dem Format des sog. Poetry-Films zu. Das narrative und assoziative Potenzial von Sprache soll durch das experimentelle Verbinden mit Klang und Bild in neue Kontexte gestellt werden (Wann werden Worte Geräusch? Wann wird Sprache Musik? Wie beeinflusst das Bild, was ich höre/hören will? etc). Neben der Videoarbeit experimentiert das Kollektiv mit Möglichkeiten diese Kurzfilmform in ein bühnentaugliches Liveformat zu übersetzen.

Dagmara Kraus, *1981 in Wroclaw, Polen, arbeitet als Dichterin, Literaturübersetzerin und Komparatistin in Straßburg, Frankreich. Zuletzt erschien ihr Gedichtband „liedvoll, deutschyzno“ (Berlin, kookbooks 2020). Für ihr literarisches Werk ist sie mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit der Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung (2021).
Anne Munka, *1982 in der Oberlausitz, beschäftigt sich als Sängerin, Klangkünstlerin und Textdichterin intensiv mit den Kontaktpunkten von Sprache und Musik. Munka komponiert Hörstücke und Klanginstallationen (z.B. „Onomatonien“ SWR2 2019, FUNDUR, Kunsthaus Ahrenshoop 2018), tourt mit ihren Projekten Die Soziale Gruppe und No Splendor und ist als Lesereihen- und Konzertveranstalterin tätig.
Kinga Tóth wurde 1983 in Sárvár, Ungarn geboren, lebt in Berlin. Sie ist Sprachwissenschaftlerin, Klang-Poetin, Illustratorin und Kulturmanagerin und sie arbeitet als Journalistin und Lektorin. Tóth schreibt auf Deutsch, Ungarisch und Englisch und stellt ihre Texte in Installationen und Performancen dar. Für ihre intermediale/internationale Arbeit bekam sie 2020 den Hugo Ball Förderpreis und den Bernard Heidsieck Prix.

Eintritt: 15.- / erm. 10.-

Die Reihe wird gefördert vom Land Baden-Württemberg.

Details

Datum:
31. Oktober
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Club Voltaire
Haaggasse 26b
Tübingen, 72070 Deutschland

Veranstalter

Club Voltaire